TKD Kirchseeon e.V. 

Zurück zu: www.taekwondo-kirchseeon.de/über uns

Schwarzer Gürtel für Kirchseeoner Taekwondoka

 

Mit Tobias Kaspar und Patrizia Kröck haben zwei Kirchseeoner Kampfsportler den 1. Dan im Taekwondo erreicht. Bei der Prüfung der Bayerischen Taekwondounion in Neubiberg mussten beide ihr ganzes Können aufbieten, um am Schluss der Prüfung mit dem begehrten Meistergrad ausgezeichnet zu werden.

Mit der für die beiden erfahrenen Wettkämpfer schwierigsten Disziplin, der Darbietung verschiedener Taekwondo-Formen (Poomse), startete die Prüfung. In der zweiten Runde mussten beim Ilbo-Taeryon (Ein-Schritt-Kampf) bestimmte Abwehrtechniken auf Faust- und Fußangriffe gezeigt werden. Mit Schutzausrüstung ging es dann in den Wettkampf, die Paradedisziplin der Kirchseeoner Taekwondoka. Nach einer umfangreichen Prüfung in Selbstverteidigung mit Fallschule, stand schließlich der abschließende Bruchtest an. Hier galt es für die Sportler, drei 20mm dicke Holzbretter mit Hand- und Fußtechniken zu zerschlagen. Für beide Sportler begann der Bruchtest jedoch mit einer Schrecksekunde. Patrizia Kröck traf bei einer gesprungenen Kombinationstechnik das zweite Brett nicht richtig. Einmal darf der Bruchtest jedoch wiederholt werden – mit voller Konzentration, Kraft und Technik meisterte Patrizia dann ihren zweiten Versuch. Auch Tobias Kaspar benötigte einen zweiten Anlauf, um die Bruchtestprüfung schließlich souverän und erfolgreich zu absolvieren.

Stolz nahmen beide nach der Verleihung der Urkunde von Teamchef Alex Berghammer auch den schwarzen Gürtel entgegen. Mit den neuen Danträgern freute sich auch Co-Trainer Carsten Prohm, er hatte die Kirchseeoner Athleten während der letzten anderthalb Jahre in zusätzlichem wöchentlichen Sondertraining auf die Danprüfung vorbereitet.

Bericht Hans Kröck.


Taekwondo Kirchseeon e.V



 

Zurück zu: www.taekwondo-kirchseeon.de/über uns