Deutsche Fahne   logotkd weiß  Bayerische Meisterschaft am 16.11.2013 in Ansbach logotkd weiß   Korean Fahne

Zurück zu: www.taekwondo-kirchseeon.de/über uns

Taekwondo Kirchseeon holt drei bayerische Meistertitel n

Bei den bayerischen Meisterschaften im olympischen Vollkontakt-Taekwondo zeigten die jugendlichen Kampfsportler aus Kirchseeon einmal mehr ihre besondere Klasse und holten mit Sarah Kast, Patrizia Kröck und Lara Kunze in drei verschiedenen Gewichtsklassen den bayerischen Meistertitel nach Kirchseeon. Auch die sieben anderen, zur Meisterschaft nach Ansbach angereisten Kirchseeoner Jugendlichen präsentierten sich in guter Form und holten sechsmal weiteres Edelmetall.

Bei den C-Junioren kam Marco Antonio Crisanto Periche mit dem Kampfstil seines Viertelfinalgegners nicht zurecht und verpasste bereits den Einzug ins Halbfinale. In den Halbfinals der B-Jugend lief es für Marie Berchtenbreiter im Kampf gegen die Titelverteidigerin und deutsche Vizemeisterin ähnlich, sie schied damit in der Vorschlussrunde aus. Alina Kunze startete mit einem starken Viertelfinalauftritt deutlich besser in ihren Wettkampftag. Auch im Halbfinale kontrollierte sie Gegnerin und Kampf und lag bis Sekunden vor dem Ende der letzten Runde stets knapp in Führung. Sich schon im Finale wähnend, wurde sie in der letzten Kampfsekunde aber noch ausgekontert und musste ihre Titelträume aufgeben. Ebenfalls einen starken Auftritt in den Halbfinals der B-Jugend zeigten Daniel Rose und Lisa Schmidt, die ihren Gegnern bis zum Ende alles abverlangten und sich nur knapp geschlagen geben mussten. Damit erreichten Marie Berchtenbreiter, Alina Kunze, Lisa Schmidt und Daniel Rose jeweils einen hervorragenden dritten Platz und die Bronzemedaille bei den bayerischen Meisterschaften.

Die aus Kirchseeoner Sicht erfolgreichsten Sportler waren die A-Junioren, die sich alle im Finale wiederfanden. Felix Schmidt, der seinen Trainingsschwerpunkt in den letzten Monaten vom Wettkampf auf die Vorbereitung zur anstehenden Gürtelprüfung verlagerte, fand von Beginn an nicht richtig in den Kampf und musste sich mit Rang zwei und dem Vizemeistertitel zufrieden geben. Deutlich offener war das Finale im Mittelgewicht mit Tobias Kaspar. Beide Gegner zeigten Taekwondo auf höchstem Niveau, die Führung wechselte hin und her. Letztlich endete der Kampf mit einer knappen Niederlage und der Silbermedaille für den Vorjahresdritten Tobias Kaspar.

Nicht zu schlagen waren an diesem Tag die jungen Kirchseeoner Damen bei den A-Junioren. Im Weltergewicht setzte sich zunächst die Vorjahresdritte Sarah Kast mit einem dynamischen und sehenswerten Auftritt verdient gegen Anika Maier vom TSV Feucht durch und gewann Gold und ihren ersten Meistertitel für Kirchseeon.

 

Direkt danach stand das Finale im Bantamgewicht an, in dem die Kirchseeonerin Lara Kunze auf Katharina Grawe vom TSV Dachau traf. Lara Kunze, als amtierende Vizemeisterin angetreten, zeigte einen starken Auftritt, entschied den Kampf nach drei Runden verdient für sich und gewann damit ebenfalls ihren ersten Titel als bayerische Landesmeisterin.

Den Schlusspunkt setzte im Leichtgewichtsfinale der A-Juniorinnen Titelverteidigerin und Kaderathletin Patrizia Kröck aus Kirchseeon, sie traf auf Daniela Gabriela Dumitru vom TC Donau-Lech-Iller. Von Beginn an zeigte Patrizia Kröck ihrer Gegnerin deren Grenzen auf, punktete stetig mit sehenswerten Techniken und mehreren Kopftreffern und machte einen deutlichen Klassenunterschied sichtbar. Damit holte sie schließlich das dritte Gold für Kirchseeon und für sich ihren dritten Titel als bayerische Meisterin im olympischen Vollkontakt-Taekwondo.

Dreimal Gold, zweimal Silber, viermal Bronze, dazu Rang 10 in der Mannschaftswertung für Kirchseeon, mit diesem Gesamtergebnis waren Chefcoach Alex Berghammer und Co-Trainer Benedikt Lanzl zufrieden. Einmal mehr konnten sie damit aufzeigen, wie weit sich ein kleiner Verein durch persönliches Engagement in der Welt der großen Kampfsportvereine etablieren kann.
Bericht Hans Kröck


Cheftrainer Alex Berghammer mit den erfolgreichen Kirchseeoner Taekwondosportlern
Lisa Schmidt, Alina Kunze, Felix Schmidt, Tobias Kaspar (hinten)
sowie Marie Berchtenbreiter, Sarah Kast, Patrizia Kröck, Lara Kunze und Daniel Rose (vorne)

 

001

 

002_cr

 

003

 

004_cr

 

005

 

006

 

007_cr

 

008

 

009

 

010

 

011_cr

 

012

 

013

 

014

 

015

 

016

 

017

 

018_cr

 

019_cr

 

020_cr

 

021

 

022

 

023

 

024_cr

 

025_cr

 

026_cr

 

027_cr

 

028_cr

 

029_cr

 

030_cr

 

031

 

032

 

033_cr

 

034_cr

 

035

 

036_cr

 

037

 

038_cr

 

039_cr

 

040

 

041_cr

 

042_cr

 

043_cr

 

044

 

045_cr

 

046_cr

 

047_cr

 

048_cr

 

049

 

050_cr

 

052_cr

 

053_cr

 

054_cr

 

055_cr

 

056_cr

 

057_cr

 

058_cr

 

059_cr

 

060_cr

 

062_cr

 

063_cr

 

064

 

065

 

 

Zurück zu: www.taekwondo-kirchseeon.de/über uns