Deutsche Fahne   logotkd weiß  Bavarian Open in Nürnberg 28.06.2015 logotkd weiß   Korean Fahne

Zurück zu: www.taekwondo-kirchseeon.de/über uns

 Silber auf der Bavaria Open in Nürnberg

Bei den Bavaria Open, einem Ranglistenturnier der Deutschen Taekwondo Union (DTU), gingen 400 Teilnehmer aus 87 Vereinen und zehn Nationen an den Start. Die Bavaria Open wurde in der Sporthalle am Berliner Platz in Nürnberg ausgetragen.

Am Samstag ging für Kirchseeon bei den Kadetten Laurin Oldenburg auf die Kampffläche. Leider stand Laurin dem Deutschen Meister Binder Leon aus Schwaben im ersten Kampf gegenüber. Laurin konnte  bis in die 3. Runde mit Leon mithalten, es reichte aber nicht für einen Sieg. Er schied  in der Vorrunde aus. Leon wurde am Schluß Erster in seiner Gewichtsklasse. Coach Alex Berghammer nomenierte Laurin für die kommende Deutsche  Meisterschaft und sah diesen Kampf als Vorbereitung.

Die Wettkämpfe wurden den auf vier Octagon-Kampfflächen ausgetragen. Obwohl es diese achteckigen Kampfflächen erst seit einem oder zwei Jahren gibt, haben sie sich bei internationalen Turnieren bereits durchwegs durchgesetzt.

Die Wettkämpfe wurden mit den vom Weltverband anerkannten elektronischen Kampfwesten des neuen KP&P Systems ausgetragen.

Neben den bayerischen Kampfrichtern wurden auch international erfahrene WTF-Kampfrichter eingesetzt. Außerdem wurde auf allen Kampfflächen auch Kameras für das Videoreplay aufgestellt.

Eine echte Neuheit war das zum ersten Mal bei einem laufenden Turnier getestete Videoreplay der Firma Broadcast Solution aus Bingen, das in Nürnberg nur auf einer Kampffläche eingesetzt wurde. Vom Unternehmen läuft dieses Videoreplay unter der Bezeichnung „videoReferee System“. Der Vorteil dieses Systems ist unter anderem ein wesentlich schnelleres Handling, was angesichts der Vorgabe, jeden Protest innerhalb von einer Minute zu entscheiden, von Vorteil ist. Außerdem wird der Kampf mit einer vielfach höheren Auflösung aufgezeichnet und kann bei einem Protest auf dem Bildschirm gleichzeitig von verschiedenen Blickwinkeln begutachtet werden.

Für Alex Berghammer waren die Vorteile wirklich beeindruckend. „Dieses System ist für mich der Ferrari unter den Videoreplays. Ob es sich auf dem Markt durchsetzet, wird sich wohl über den Preis entscheiden.“

Die Begrüßung der Wettkämpfer und Gäste, die normalerweise immer vor dem Beginn der Wettkämpfe erfolgt, wurde von Vizepräsident Streif dieses Mal auf den Nachmittag verlegt. Auf diesem Turnier waren ranghohe Gäste zu Besuch.

Musa Cicek (Vizepräsident der DTU), Reiner Hofer (langjähriger BTU-Präsident und jetzt BTU-Ehrenpräsident), Michael Arndt (Weltmeister Schwergewicht 1987), Walter Rotter (Mentalcoach und Managementtrainer), Sümeyye Manz (Drittplatzierte WM 2011 und zweifache Olympiateilnehmerin), Jürgen Leitner (Orga-Team Oberhaching), Daniel Manz (Militär-Weltmeister und Olympiateilnehmer 2008), Aydin Ates (Europameister 1994), Reinhard Langer (3-facher Europameister), Volker Wodzich (Grand-Prix-Sieger 2014 und Militär-Weltmeister), Marco Scheiterbauer (Jugend- Bundestraienr) sowie die beiden bayerischen Landestrainer Nurettin Yilmaz und Özer Gülec.  

Am Sonntag gingen der Damen Kader von TKD Kirchseeon an den Start.

Als Erstes ging die amtierende Bayerische Meisterin Regina Übelacker an den Start. Regina konnte sich von Anfang an nicht auf ihre Gegnerin einstellen und musste sich im ersten Vorkampf geschlagen geben.

Sarah Kast hat ihren guten Tag und konnte sich bis ins Finale vorkämpfen. Im Finale stand die Bayrische Meisterin ihrer BTU Kader Kollegin Dreier Morena aus Augsburg gegenüber, bis zum Schluß war der Kampf sehr spannend und ausgeglichen, nur knapp verlor die Kirchseeonerin den Kampf. Mit der Silbermedallie war Alex Berghammer doch sehr zufrieden. Da er nur mit einem sehr kleinen Kader nach Nürnberg gereist war, ist dies ein gutes Ergebnis.

 

Die Vereinswertung konnte der TKD Özer Nürnberg mit 64 Punkten für sich entscheiden. Auf den zweiten Platz kam der TSV 1865 Dachau (51 Punkte). Der dritte Patz ging mit 48 Punkte an das Taekwondo Team Leon Nürnberg .


v. R.n. L. Vizepräsident Leistungssport im Bereich Zweikampf Georg Streif,  Sergie Kolb Landestainer BTU, Sarah Kast, Regina Übelacker, Alex Berghammer Regional Coach Oberbayern es fehlt Laurin Oldenburg Kadetten waren am Samstag dran.

 

JoJoThumb - Frame