Deutsche Fahne   logotkd weiß   Deutsche Meisterschaft in Ingolstadt 04. und 05.02.2017 logotkd weiß   Korean Fahne

Zurück zu: www.taekwondo-kirchseeon.de/über uns

 

2 Bronzemedaillen für TKD Kirchseeon

 

Am 04. und 05. Februar fand in Ingolstadt die Deutsche Meisterschaft der Senioren und der Jugend A im olympischen Vollkontakt-Taekwondo statt. Von den 7 Sportlern des Taekwondo Kirchseeon e.V. brachten zwei Kämpfer Bronzemedaillen mit nach Hause.

Die Wettkämpfe begannen am Samstag mit den Gewichtsklassen der Senioren. Für Martin Ziegleder bedeutete die DM die erste Meisterschaft in der Altersklasse der Herren. Mit insgesamt 16 Sportlern in seiner Gewichtsklasse lieferte er eine souveräne Leistung im Achtelfinale ab, unterlag allerdings am Ende des Kampfes seinem Gegner aus Niedersachsen. Ebenfalls für die Herren ging Tobias Kaspar an den Start. Auch er musste sich im Achtelfinale, nach einem technisch anspruchsvollen Kampf und obwohl der Kirchseeoner noch in der dritten Runde stark aufholte, geschlagen geben.

Bei den Damen verlief der Turniertag erfolgreicher. Regina Uebelacker dominierte in ihrem ersten Kampf das Geschehen und siegte dank mehreren Kopftreffern. Ihr gelang somit der Einzug ins Halbfinale. Dort musste sie sich dann unter anderem auch wegen einer nur langsam heilenden Fußverletzung ihrer Gegnerin fügen. Einen ebenso spannenden und dynamischen Halbfinal-Kampf lieferten sich Sarah Kast und ihre Kontrahentin, die zurzeit Ranglistenführende der Gewichtsklasse in Deutschland ist. Trotz einer erstklassigen Leistung reichte es leider nicht zum Finaleinzug. Für beide Kämpferinnen brachte dies den 3. Platz und somit Bronze.

Am Sonntag gingen dann die Taekwondokas der Jugend A an den Start. Marvin Greue bewies in seinem Viertelfinal-Kampf ein starkes Durch-haltevermögen und einen kühlen Kopf, dennoch unterlag er zum Schluss hin knapp seinem Gegner. Eine sehenswerte Vorrunde kämpfte auch Eileen Wemmer, dennoch musste sie sich gegen ihre Kontrahentin aus Nürnberg geschlagen geben.

Von ihrer besten Seite zeigte sich auch Lisa Schmidt, der es gelang ihren anfänglichen Rückstand von 6:0 Punkten im weiteren Kampfverlauf souverän aufzuholen, sodass es mit Ablauf der regulären Kampfzeit unentschieden stand. Die Folge davon ist, dass es eine zusätzliche vierte Runde gibt. Beim Sudden Death gewinnt jene, die den ersten Punkt holt. Dies gelang ihrer Gegnerin vom TG Allgäu, welche sich später auch noch den Meistertitel erkämpfte.

Coach Alex Berghammer freute sich sichtlich über die Leistungen seiner Kämpfer. So zeigte das Wochenende noch einmal mehr, dass sich das gestiegene Trainingspensum im Verein bezahlt macht und Kirchseeons Taekwondokas auch auf höchstem Niveau erstklassig kämpfen.

Deutsche Meisterschaft in Ingolstadt 04. und 05.02.2017

csm_IMG_6850_ac52cd7c85Sarah DM Ingo mit Vanesa
 
csm_IMG_7299_4870c469c8DM Ing Demo
 
csm_IMG_7748_80570a39c3DM Ing. Demo