Bayerische Meisterschaft 28.11.2009 in Bad Tölz     

Zurück zu: www.taekwondo-kirchseeon.de/über uns

Drei Medaillen für Taekwondo Kirchseeon e.V. bei der Bayerischen Meisterschaft in Bad Tölz am 28. Nov. 2009

 

 

Drei Medaillen für Taekwondo Kirchseeon e.V.

 

Mit vier Sportlern trat Taekwondo Kirchseeon e.V. bei den bayerischen Taekwondo-Meisterschaften (Zweikampf-Vollkontakt) in Bad Tölz an. In zusätzlichen Trainingseinheiten hatte man sich optimal auf die Meisterschaften vorbereitet. Mit einer silbernen und zwei bronzenen Medaillen konnten die Kirchseeoner zwar nicht ganz an das herausragende Vorjahresergebnis anknüpfen, Trainer Alex Berghammer war trotzdem mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Buchstäblich in letzter Minute musste Titelverteidiger Tobias Kaspar (Jugend B), trotz bester Chancen auf einen der vorderen Plätze, absagen – eine fiebrige Grippeerkrankung verhinderte seine Teilnahme in Bad Tölz.

 

In der weiblichen Jugend C hatten sich Shirin Maier und Sarah Kast für die Titelkämpfe qualifiziert. Während Shirin Maier ihren Viertelfinalkampf, nach gelungenem Start, wegen einem unglücklichen Treffer am Kopf abbrechen musste und somit einen Podestplatz verpasste, erkämpfte sich Sarah Kast nach guter Leistung den dritten Platz und damit die bronzene Medaille. Zwar konnte Sarah in ihrem Halbfinale kämpferisch durchaus mithalten, die längere Erfahrung ihrer Gegnerin gab jedoch den Ausschlag für deren Punktsieg.

 

In der männlichen Jugend C zeigte der jüngste Kirchseeoner Teilnehmer, Oliver Stempel, im Halbfinale eine super Leistung und verpasste den Finaleinzug nur um einen Wimpernschlag. Mit 10:9 Treffern in Führung liegend, leistete sich Oliver in der allerletzten Sekunde des über drei Runden gehenden Kampfes eine winzige Unaufmerksamkeit die sein Gegner nutzte, um einen mit drei Punkten bewerteten Kopftreffer zum 10:12 zu setzen und sich für das Finale zu qualifizieren. Damit blieb Oliver Stempel trotz Klasseleistung „nur“ die Bronzemedaille – für den ersten Auftritt bei einer Meisterschaft trotzdem ein toller Erfolg.

 

Noch enger ging es bei den Kadetten (weibliche Jugend B) zu. Im Finale traf Patrizia Kröck auf Anne Schwabe von der FT Rosenheim. In einem absolut ausgeglichenen Kampf zeigte Patrizia gegen die über zwei Jahre ältere Gegnerin eine technische und taktische Glanzleistung. So stand es nach drei Runden 3:3 unentschieden, so dass beide Kämpferinnen in die Verlängerung mussten – hier endet der Fight mit dem nächsten Punkt. Patrizia ergriff die Initiative und setzte tatsächlich den ersten Treffer, der jedoch wohl zu schwach war und deshalb von den Kampfrichtern nicht anerkannt wurde. Leider saß der Konter ihrer Gegnerin besser, so dass sich Patrizia Kröck, nach der Goldmedaille 2008, dieses Jahr den bayerischen Vizemeistertitel und die Silbermedaille erkämpfte.

 

Abgekämpft und mancher Chance nachtrauernd, trotzdem aber insgesamt zufrieden, traten Sportler und das Betreuerteam unter der Leitung von Chefcoach Alex Berghammer sowie die extra aus Kirchseeon angereisten Fans die Heimreise an, den 1. Bayern-Pokal am 27. März in Schwabach schon fest im Blick – hier bietet sich für Taekwondo Kirchseeon e.V. die erste Chance zur Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften im kommenden Jahr.

 

 

Taekwondo Kirchseeon e.V.

 

Zurück zu: www.taekwondo-kirchseeon.de/über uns