Deutsche Meisterschaft 28.02.2010 in Ingolstadt     

Zurück zu: www.taekwondo-kirchseeon.de/über uns

Medaille leider knapp verpasst, Taekwondo Kirchseeon e.V. bei der Deutschen Meisterschaft in Ingolstadt am 28  Feb. 2010

 

Deutsche Meisterschaft – Medaille knapp verpasst

Mit Patrizia Kröck und Tobias Kaspar wurden nach erfolgreichen Wettbewerben im vergangen Jahr zwei Wettkämpfer von Taekwondo Kirchseeon für die Deutsche Meisterschaft im Taekwondo-Zweikampf (Vollkontakt) am 28. Februar in Ingolstadt nominiert.

 

 

Durch intensives Zusatztraining konnte in der Vorbereitungsphase im neu ausgestatteten Kraftraum der Eglhartinger Turnhalle Technik, Kraft und Ausdauer besonders geschult werden. Leider musste auf Grund einer Verletzung Tobias Kaspar kurz vor der Meisterschaft passen. Damit war die bayerische Vizemeisterin Patrizia Kröck die einzige Vertreterin von Taekwondo Kirchseeon.

Bestens motiviert und eingestellt trat Patrizia die Wettkämpfe an und traf dann im Viertelfinale (Jugend B, Leichtgewicht) auf Linda Zschoch von der Hessischen Taekwondo-Union. Die Kirchseeoner Kämpferin führte bei ausgeglichenem Kampf bis wenige Sekunden vor Schluss mit einem Punkt Vorsprung. Eine kleine Unachtsamkeit von Patrizia, 10 Sekunden vor Ende der 3. Runde, erlaubte Zschoch einen Treffer aus einer Körperdrehung heraus, der mit 2 Punkten bewertet wird. Das bedeutete für Patrizia das Ausscheiden und Platz 5 in der deutschen Meisterschaft.

 

 

 

 

 

 

 

So knapp auszuscheiden war einerseits bitter und schon eine kleine Enttäuschung, andererseits zeigten die Titelkämpfe, dass sich die Sportlerinnen und Sportler aus Kirchseeon nicht zu verstecken brauchen und in dieser olympischen Sportart auf nationaler Ebene bereits mithalten können. Daher zeigte sich auch Trainer Alex Berghammer ausgesprochen zufrieden mit seinem Schützling und dem Verlauf der Meisterschaft. Optimistisch blickt Berghammer in die Zukunft, wo seine Kämpferinnen und Kämpfer demnächst in der heimischen Eglhartinger Turnhalle zum dritten Mal den begehrten Circle-Cup gewinnen könnten um ihn endgültig nach Kirchseeon zu holen.

 

 

Taekwondo Kirchseeon e.V.

 

Zurück zu: www.taekwondo-kirchseeon.de/über uns