top of page

Bayerische Meisterschaft 

Bayerische Meisterschaft im Taekwondo: Acht Medaillen gehen nach Kirchseeon

Ende November richtete sich der Blick der bayerischen Taekwondo-Kämpfer nach Weißenburg. Dort fand die Bayerische Meisterschaft der Bayerischen Taekwondo Union e.V. (BTU) statt. Und auch Taekwondo Kirchseeon reiste mit 12 hochmotivieren Kämpferinnen und Kämpfern in die Seeweiher Halle, um Edelmetall nach Hause zu holen.

In Weißenburg trat die bayerische Elite an, um sich neben den Medaillen auch den Bayerischen Meistertitel zu holen. Unter anderem fand man Namen wie Faysal Swadago, Olympionike der Sommerspiele 2020, der bei den Senioren bis 80 kg antrat.

Marvin Greue von Taekwondo Kirchseeon startete auf Kampfplatz 4 gegen Cheriet Naoufel vom TSV 1865 Dachau. Nach der 1. Runde traf der Dachauer, Marvin Greue mit einem unerlaubten Tritt so schwer am Knie, dass dieser den Kampf vorzeitig beenden musste. Somit wurde ihm die Chance zum Titel genommen. Trotz Einspruch von Coach Alex Berghammer bekam der Dachauer nur eine Verwarnung.

In dem Medaillenkampf der Senioren bis 68 kg erreichte Max Thieme Bronze. Diese Gewichtklasse ist die stärkste besetzte Klasse, in der auch der ukrainische Nationalkämpfer Mirzoier Simurder am Start war, an dem kein Weg vorbei ging..

Julian Sickinger, Zora Zischka und Nematullah Shirzad in Jugend A sowie Aaron Zischka und Max Schaffrath in Jugend B erreichten das Viertelfinale, wo sie sich in ihren jeweiligen Gewichtsklassen Bronze sicherten.

Die beiden Neuzugänge Claudia und Marianne Brummer, die vom ASV Dachau zum BTU Regionalstützpunkt nach Kirchseeon gewechselt sind, kämpften sich erfolgreich in die Finalkämpfe, unterlagen dort aber nur knapp den jeweiligen Gegnerinnen. Die Silbermedaille und den Titel „Bayerische Vize-Meisterin“ konnten die Schwestern für den Regionalstützpunkt sichern.

Lavinia Gabur, Ronja Zischka und Lisa Schmidt, das Trio musste sich vorzeitig knapp der starken Kongruenz geschlagen geben.

„In diesem Jahr waren besonders starke Wettkämpferinnen und Wettkämpfer am Start. Mein Team hat hervorragende Kämpfe absolviert. Insgesamt haben wir acht Medaillen nach Kirchseeon geholt. Das ist ein zufriedenstellendes Ergebnis“ erklärt Cheftrainer Alex Berghammer.

Eine kurze Weihnachtspause wird es geben, versicherte Berghammer. „Aber nur kurz. Bis zum 27. Januar müssen meine Wettkämpferinnen und Wettkämpfer fit sein. Dann geht es nach Schwaben, wo die Deutsche Meisterschaft im Taekwondo stattfindet. „Denn nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf.“

Ergebnisse:

Männlich

3. Platz Taekwondo Kirchseeon E.V. Zischka Aaron           Jugend B-41kg

3. Platz Taekwondo Kirchseeon E.V. Schaffrath Max         Jugend B-41kg

3. Platz Taekwondo Kirchseeon E.V. Sickinger Julian        Jugend A -48kg

3. Platz Taekwondo Kirchseeon E.V. Shirzad Nematullah   Jugend A -55kg

3. Platz Taekwondo Kirchseeon E.V. Thieme Max              Herren -68kg

 

Weiblich

2. Platz Taekwondo Kirchseeon E.V. Brummer Claudia      Jugend B -59kg

2. Platz Taekwondo Kirchseeon E.V. Brummer Marianne   Jugend A -59kg

3. Platz Taekwondo Kirchseeon E.V. Zischka Zora             Jugend A –68kg

MT-0137-DSC_2425-2.jpg
Foto-Markus-Thieme-DSC_0517.jpg
MT-0107-DSC_6682.jpg
MT-0084-DSC_3047.jpg
MT-0064-DSC_1438.jpg
Foto-Markus-Thieme-DSC_5195.jpg
MT-0004-DSC_7308.jpg
bottom of page